Das französische Pendant zur hierzulande weitverbreitete TRAXX sind die 90 gelieferten BB37000/37500 alias PRIMA alias Frettchen. Im Zuge der internationalen Schienenverkehrsliberalisierung und der Übernahme von ITL, R4C und Veolia Cargo durch die SNCF-Tochter Captrain kommt diese französische Dreisystemlok auch kreuz und quer in Deutschland zum Einsatz. So bespannt sie seit März 2010 zwischen Forbach und Oderbrücke die  "Blaue Wand", die täglich 44 40-Fuß-Container mit Autoteilen vom französischen Peugeot-Citroen-Werk Vesoul über 3000 km ins Zweigwerk Kaluga nach Russland (Umladung auf Breitspur in Malaszewicze) transportiert. Von April bis in den Herbst 2011 erfolgte in Deutschland baustellenbedingt eine weiträumige Umleitung dieses Zugpaares via Saar-Mosel-Rhein-Wupper/Ruhr-Paderborn-Bebra, weshalb in dieser Zeit einige Aufnahmen des Zuges an der Heimstrecke entstanden. 

1 2 3 4 5
6 7  8 9 10
11 12 13 14 15
16 17 18 19 20
21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
31 32 33 34 35
36 37 38 39 40
Alstom Primas im rot-weißen Veolia-Farbkleid:
101 102 103 104 105
106 107 108 109 110
111