217 020 und 021 verlassen mit dem FZT 56520 das Waldgebiet, in dem der Bahnhof Kastl und die dortigen Chemiewerke "versteckt" sind.