"Regeln" brechen: nur rein dokumentarische Fotos aus einem 45 Grad Winkel mit der Sonne im Rücken machen? 
Nein, die wertvollsten Stücke der Sammlung entstehen immer wieder unter Missachtung der Standard-Fotopraktiken 





Licht und Wettersituationen ausnutzen statt beim Auftauchen der ersten Wolken gleich die Flinte ins Korn zu werfen




Spannung aufbauen, der Zug/die Lok/das Motiv muss nicht immer in der Bildmitte sein und wird durch einen bildlichen "Gegenpol" betont




Augen auf für möglichen, bildbereichernden Vorder- oder Hintergrund




Probieren geht über studieren -  unterschiedliche Brennweiten und Aufnahmewinkel ausprobieren




"Mut" zum beherzten Schnappschuss, ruhig auch mal in eigentlich "hoffnungslosen" Lichtsituationen





Bildränder im Auge behalten